Die Digitalisierung kommt in die Klassenzimmer Österreichs.
Wie das in der Praxis aussehen könnte, das zeigt das Musterklassenzimmer des Vereins BildungOnline auf der diesjährigen Interpädagogica WEST (Messezentrum Salzburg, 23. bis 25. November).
Harald De Zottis, Informatiklehrer am Gymnasium der Franziskaner in Hall in Tirol, betreibt gemeinsam mit Wolfgang Willburger den Verein BildungOnline. Dessen Ziel ist es, einen gesamtheitlichen Ansatz der IT in Schulen zu entwickeln, zu fördern und zu verbreiten. Auf der Interpädagogica WEST geschieht das in Form des Musterklassenzimmers, ein realitätsnahes Beispiel eines digitalisierten Klassenzimmers. Eingebaut ist ein Komplettsystem, dazu gehören Möbel ebenso wie Netzwerk (Internetanschluss, LAN und WLAN), Server, Endgeräte, Präsentationsgeräte bis hin zu Dokumentenkameras oder Druckern. „Das Musterklassenzimmer ist ein funktionstüchtiges Gesamtsystem, ein Beispiel für eine Installation, wie Schulen heute ausgestattet sein können. „Mit diesem praxisnahen Aufbau mit Präsentationsbereich und Maker Space, die auch zum Mittun einladen, wenden wir uns an Lehrpersonen, aber auch an Entscheidungsträger aus Politik und Schule sowie an jene, die an Planung und Ausführung von Neu- und Umbauten in Schulen tätig sind“, sagt Harald De Zottis.
Den Ausstellern gibt diese Präsentationsmöglichkeit die Chanc,e ohne direkte Werbung Inhalte einzubringen und ihre Produkte und Lösungen zu zeigen. Mit dabei sind aus dem Möbelbereich Schulmöbel Mayr und Piller Schulmöbel. Die Internetanbindung liefert Conova Salzburg, BildungOnline installiert unter Mithilfe von Netzwerktechnik Traub LAN-Kabel und Switches an allen Positionen im Klassenzimmer. Das WLAN kommt von Aerohive Networks (campusLan Software GmbH, und die Software für das Schulnetzwerk ist von vCE (ebenfalls campusLan Software GmbH). Die Panels (digitale Tafeln) kommen von Promethean bzw. CleverTouch und werden von Projektor.at, Computer Center Lorentschitsch und J. Klausner bereitgestellt. Microsoft stellt innovative Technologien aus dem Learning Hub zur Verfügung. Dokumentenkameras von Elmo (Projektor.at) und HooverCam (J. Klausner) sind in Verwendung. Die Endgeräte, das sind iPads, HP Laptops, ein HP Standgerät kommen vom Tablet Projekt des Bundesministeriums für Bildung sowie von der IT-Team GmbH, von campusLan Software GmbH und von MARVIN.reloaded. Die Aufbewahrungssysteme PARAT stellt ILLTEC Mobile-IT-Systeme zur Verfügung und die 3D-Drucker liefert MedienLB.

Support

Copyright © Wolfgang Willburger. All Rights Reserved.