Partnerseiten

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Login Form

1. Verschwörungstheorieen

BILL GATES WILL UNS IMPFEN, UM UNS ZU CHIPPEN
(nein, er sponsert Forschung zu Corona, was verantwortungsbewusste Milliardäre ruhig in weiterem Ausmaß machen könnten)

Ein Milliardär hat es schon schwer – Spendet er nix, ist er ein Geizhals, spendet er viel, hat er bestimmt böse Hintergedanken.
Insbesondere Impfgegner verknüpfen nun zwei Verschwörungstheorien (Zwangsimpfung, die uns alle vergiftet + Chips in Impfungen) miteinander, um sich auf den Microsoft-Gründer einzuschießen.

 

Eine dieser Falschmeldungen behauptet, Bill Gates und seine Stiftung stecken als Hauptfinanzierer des Pirbright-Instituts hinter dem Virus. Diese Behauptung gibt es in verschiedenen Sprachen und ist somit weltweit unterwegs. Auch deutschsprachige Blogs führen die Meldung in ihrem Repertoire.

Kurz über den Inhalt dieser Theorie: Die Bill and Melinda Gates Stiftung habe die Entwicklung des Coronavirus finanziert. Das von dieser Stiftung als Hauptsponsor finanzierte Pirbright-Institut habe bereits 2015 ein Patent auf das Virus angemeldet.

Daraus wiederum stammt dann der Dreh, dass Bill Gates und das Institut wohl am Ende auch einen Impfstoff präsentieren und somit viel Geld mit dem Virus machen. So die Behauptung im Kern.

Herkunft der Behauptung

Die Behauptung über Bill Gates und die Stiftung stammt aus dem US-amerikanischen QAnon Bereich. Bei QAnon handelt es sich um eine nicht näher definierbare lose Informationsquelle, die in der Vergangenheit immer wieder Falschmeldungen oder unwahre Prophezeiungen verbreitet hat. Diese Behauptungen wurden zumeist über diverse Boards gestreut und landeten am Ende auf Social Media und waren somit einer breiten Masse von Menschen zugänglich.

 

Eine irre Verschwörungstheorie: Vögel gibt es nicht!

 

Die Verschwörung in Kürze

Zunächst einmal die (nicht ernst gemeinten!) Fakten:
John F. Kennedy wurde von der CIA ermordet, da er sich weigerte, Milliarden von Vögeln töten zu lassen, damit diese durch Drohnen ersetzt werden. Diese Drohnen wurden von Boeing-Ingenieuren in der Area 51 entwickelt, um die Menschheit unauffällig überwachen zu können!

Dies und noch viel mehr behauptet die Birds aren’t real-Verschwörung, wonach die CIA 12 Milliarden Vögel in den USA tötete, nachdem sich die Chefetage darüber ärgerte, immer Vogelschiss auf den Autos zu haben. So wurden zwischen 1959 und 1971 sämtliche Vögel ausgerottet und durch vogelähnliche Drohnen ersetzt, die der Überwachung dienen.

Nun hat die USA aber ein Problem: Grenzen. Genau genommen die Grenze zu Mexiko und Kanada, denn manchmal fliegen echte Vögel über diese Grenzen und verschmutzen das Land. Doch Donald Trump, Held der QAnon-Bewegung, unter denen es Anhänger der Theorie gibt, wird das verhindern!

 

Weiterlesen bei mimicama

 

 

 

Copyright © Wolfgang Willburger. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.